Visualisierung sozialer und hypertextueller Beziehungen im Web

Wer die sozialen und hypertextuellen Beziehungen im Web visualisieren möchte, dem rate ich zum Besuch der Seiten von Martin Dodge und Romain Zeiliger. Auf einer alten, bis Februar 2007 gepflegten Seite hat Dodge eine Reihe von Tools zur Visualisierung des Web Browsings vorgestellt. Einige von ihnen findet man auch noch. So zum Beispiel das auf Windows XP laufende Programm Nestor von Zeiliger, das Zeiliger für Constructive-Learning als Freeware zur Verfügung stellt.

The Nestor system ( http://www.gate.cnrs.fr/~zeiliger/nestor./nestor.htm) is a client-side tool that extends the bookmarking functionality of Microsoft’s Internet Explorer browser. It does so by graphically representing the paths that a user takes from one page to the next, drawing links as and when they arise and making connections where appropriate. Users may heavily customise and annotate these maps using symbols and text, leading to what looks rather like a mind map. A particular beauty of the system is that these maps may be shared with others and combined, although visual annotations are lost in the process.

Nestor empfiehlt sich nicht nur als Unterstützung von Lernprozessen, sondern auch zur Verwaltung von Lesezeichen. Darüberhinaus handelt es sich bei den mit Nestor erstellbaren HTML-Maps um Clickable Image Maps, die man also wunderbar in Weblog-Beiträge o.ä. einbinden kann.

Nestor erscheint mir interessant, um beim Lesen von Weblogs und anderen Internetseiten die Beziehungen zwischen den Autoren im Auge zu behalten. Denn ich möchte wissen, inwiefern die aufeinander verweisenden Autoren eine Gruppe oder ein Netzwerk bilden, die sich von anderen Gruppen/Netzwerken unterscheiden lässt. Daneben ist interessant zu beobachten, welche Autoren zentral und welche Autoren eher randständig sind, welche zu den Sendern und welche als kommentierende Repeater bezeichnet werden könnten.

Dies erscheint aus folgendem Grund angebracht: Die Netzwerktheorie legt den Gedanken nahe, dass bestimmte Inhalte, Themen, Argumente und dergleichen in Netzwerken kursieren, die zu anderen Netzwerken keine oder nur schwache Beziehungen haben, sodass diese Inhalte gegebenfalls nur auf bestimmte Netzwerke begrenzt sind, während in anderen Beziehungsgeflechten andere Inhalte kursieren. Das ist vor allem dann interessant, wenn bestimmte Themen, Informationen und Deutungsmuster prominenter Netzwerke dominieren. Bestimmte Diskussionen rund um den Begriff „Web2.0“ könnten solche Phänomene sein. Die interessante Frage, die sich für den Leser und den Teilnehmer am gesellschaftlichen Leben unter Umständen beantworten lassen könnte ist, wie groß und wie ernstzunehmend ein bestimmtes Netzwerk ist, wen es darin anzusprechen lohnt, wer Innovator ist oder aufgrund überlappender Mitgliedschaften verschiedener Netzwerke besondere Innovationspotentiale birgt oder bergen könnte.

Es ist verwunderlich, dass sich ad-hoc nicht mehr solche Werkzeuge finden, obwohl doch die Visualisierung sozialer und hypertextueller Beziehungen im Web2.0 angesichts von Tags, Social Bookmarking und Communities eine naheliegende Idee ist. Über Hinweise auf weitere interessante Software oder auf im Internet bereits verfügbare Tools würde ich mich sehr freuen.

Erwähnt sei auch noch, dass Dodge auf seinen Seiten sein zusammen mit Rob Kitchin veröffentlichtes Buch „Atlas of Cyberspace“ aus dem Jahr 2001 zum Download bereitstellt, aus dem ich auch oben stehende Grafik entliehen habe.

2 Kommentare

    Florian Dieckmann

    This is a commment dedicated to another blog, the blog of „brawr“, where I was not able to leave it for technical reasons. Bawr wrote at http://www.brawr.com/mt4blog/2008/09/gateways.html (Trackback):

    „Making maps of every page I visit would be a waste of time and processing power, but a plugin that automatically tracks and generates a map whenever I bookmark a page would be an interesting toy.“

    I guess that Nestor, the software of Romain Zeiliger from Lyon, France, comes close to what Bawrs wants. And I agree with him: It is a pity that Zeiligers Tool is not avaiable as a plugin for e.g. Mozilla Firefox.

    Auf den Spuren der Diskussion über Politik in der Blogosphäre | Der Dieckmann

    […] Grafik ist eine Visualisierung miteinander vernetzter Internetseiten mit Hilfe des Programms Nestor. Ausgangspunkt ist das Weblog von Robert Dürhager, das mir vor einigen Tagen in einem Gespräch […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*