Open-Source-CRM: Installation von vtiger 5.0.4 auf Webspace

Wer auf der Suche nach einer preiswerten Lösung für CRM (Customer-Relationship-Management , zu deutsch: Kundenbeziehungsmanagement) ist, der hat vielleicht schon einmal in der Vergangenheit mit der Open-Source-Software vtiger experimentiert. Vtiger ist Mehrbenutzerfähigkeit, weil es auf einem Webserver installiert und über einen Browser bedient wird. Für den Durchschnittsanwender existieren für Windows und Linux Installationsprogramme, die auf einem einfachen PC oder Notebook sowohl den Server als auch die eigentliche CRM-Software auf dem so vorinstallierten Webserver installieren. Besonders interessant aber ist, dass man vtiger auch ohne größere Schwierigkeiten auf dem eigenen Webspace installieren kann. Auf diese Weise kann man ohne weiteres ein CRM für virtuelle Unternehmen beziehungsweise für zusammenarbeitende Freelancer / Freiberufler realisieren .

Installation

Als ich vor zwei Jahren zum ersten Mal mit vtiger in Berührung kam, kam die Entwicklung der Version 5.x erst noch in Gang. Die Version 4.x funktionierte so lala. Mit der Version 5.0.4 scheinen jetzt die größten Probleme behoben zu sein – auch deshalb, weil nun wirklich alles auf der Basis des Zeichencodes UTF-8 läuft. Bedingung einer Installation auf einem eigenen Webspace ist, dass hier als Server ein Apache 2.0.40 oder höher, MySQL 4.1.x bis 5.1.x und PHP 5.0.x bis 5.2.x zur Verfügung steht. Die Anpassbarkeit der php.ini im jeweils gewählten Installationsverzeichnis ist von Vorteil. Auch eine Installation auf einem Microsoft IIS 5 ist möglich.

Ich habe gute Erfahrungen mit einer Installation auf meinem Webspace bei goneo.de gemacht. Hierbei habe ich strikt die Anleitung befolgt und konnte zudem die bereits vorhandene Datenbank nutzen. Hat man sichergestellt, dass der eigene Webspace alle Vorrausetzungen erfüllt und unterstützt die eigene Datenbank auch UTF8, dann lässt die browserbasierte Installationsroutine keine Wünsche offen, in deren Verlauf wie bei einer Desktopinstallation alle relevanten Installationsparameter abgefragt werden. Auch mit der auf dem Server vorhandenen PHP Version 5.2.5 gibt es bislang wider Erwarten keine Probleme. Ein wenig Handarbeit ist allerdings gefragt, wenn es darum geht, die deutschen Sprachdateien zu installieren. Aber auch das ist dank englischer Installationsanleitung kein Hexenwerk.

Dienstleister

Interessierten Nachahmern kann ich deshalb die Sorge nehmen, sie müssten sich im Falle des Wunschs nach einer eigenen Installation von vtiger auf einem Webspace auf Gedeih und Verderb an kommerzielle Webhoster wenden, die von sich ausdrücklich behaupten, auf vtiger spezialisiert zu sein. Anbieter wie crm-now.de oder different-solutions.com bieten indes zweifelsohne interessante Zusatzangebote, wie bspw. die Anbindung mobiler Endgeräte, Projektmanagementmodule oder branchen- sowie anwendungsspezifisch angepasste Lösungen.

Integration in Büroanwendungen

Besonders charmant an vtiger sind die Addons und Plugins, die eine Integration von Firefox, Outlook und Thunderbird in Aussicht stellen und ein Kundenportallösung bereithalten. Hier gab es mit der Version 4.x noch erhebliche Probleme. Wie das jetzt aussieht, kann ich noch nicht einschätzen. Da man aber auch mit der Version 4.x bereits passabel arbeiten konnte, werden angesichts des spürbaren Fortschritts bei vtiger 5.0.4 wohl auch die Addons und Plugins erwachsen.

Handbuch

Das neue vtiger CRM v5.x Nutzer- und Administratorhandbuch von Frank Piepiorra bekommt man im Buchhandel für 19,80 EUR, als E-Book für 9,99. Mag sein, dass vtiger vom Funktionsumfang her der Commercial Open Source Lösung Sugar hinterherhinkt, wie der Vergleich mit vtiger 5.0.3 zeigt.

Mein Angebot

Bei Interesse an einer Installation auf einem eigenen Webspace stehe ich für einen moderaten Stundensatz gerne auch beratend zur Verfügung: florian.dieckmann „at“ gmx.net

6 Kommentare

    Open-Source-CRM: Wie man vtiger CRM 5.1.0 auf eigenem Webspace installiert | Der Dieckmann

    […] der Vergangenheit habe ich bereits die Installation von vtiger 5.0.4 auf eigenem Webspace und die Lösung einer problematischen Migration von Version 5.0.4 auf Version 5.1.0 beschrieben. […]

    Marco B.

    interessant. Nach meiner Info braucht man für eine Installation auf einem Webserver Rootrechte, was bei einem Shared hosting packet nicht inbegriffen ist. Gibt es wohl die Möglichkeit, ohne Rootrechte zu installieren?

    Florian Dieckmann

    Soweit ich aus Erfahrung weiß, braucht man für die Installation von vtiger nur FTP- und MySQL-Zugang sowie in begrenztem Maße die Möglichkeit, via Htaccess oder php.ini php-Variablen zu setzen. Was meinen Sie mit Root-Rechten?

    Nico B

    Danke für die prima Beschreibung – die hat mir bei der Installation sehr geholfen!

    Ewert

    ich bin am überlegen, ob wir VTiger zur VU einsetzen. dazu brauchen wir Installation und Schulung – ist das Ihr Themengebiet?

    Florian Dieckmann

    Im Prinzip ja, aber ich bin gerade ausgelastet. Wenden Sie sich am besten an http://www.a-g-c.de, Herrn Göbel. Der kann Ihnen helfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*